Meerbusch und Alt Meererbusch

Neben der Ausstattung ist die Lage einer der wesentliche Wertfaktor einer Immobilie. Für die Bewertung im Rahmen der Erstellung einer Marktwertermittlung bzw. eines Verkehrswertgutachtens sind daher Informationen über Verkehrsanbindung, Erreichbarkeit von Geschäften des tägliches Bedarfes sowie das Vorhandensein von Kindergärten, Schulen, Ärzten etc. von besonderer Bedeutung. Die hier zusammengetragenen Informationen basieren auf eigenen Recherchen, aber auch auf öffentlich zugänglichen Studien und Auswertungen wie sie z.B. vom Gutachterausschuss des Rhein-Kreis Neuss, regelmässig veröffentlicht werden. 

Meerbusch ist ein gemeindliches Kunstprodukt des Jahres 1970 und besteht aus guten, teils sehr noblen Düsseldorfer Vororten sowie ländlich-niederrheinische Dörfchen. Eine der ersten Wohnadressen im Ballungsraum Düsseldorf ist die Gartenstadt Meerer Busch, wo das durchschnittliche Grundstück ca. 1.500 Quadratmeter groß ist und ein Einfamilienhaus selten unter 750.000 € zu haben ist – und das trotz der Lage in der Einflugschneise des Düsseldorfer Flughafens. Unter dieser leidet teilweise auch der mit über 20.000 Einwohnern größte und stadtnächste Ortsteil Büderich, hier werden Häuser, im Vergleich zu Meerer Busch, deutlich günstiger angeboten. Von Büderich aus ist der Weg nach Düsseldorf nicht weit: Die Lage eignet sich sehr gut für Pendler, die nicht stundenlang im Stau stehen wollen, da drei U-Bahn- und eine Schnellbusverbindung das Auto entbehrlich machen. Baulich und landschaftlich attraktiv sind die rheinnahen Dörfer Ilverich, Langst-Kierst und Lank-Latum. Mit der Fortführung der A 44 vom Kreuz Strümp (A 44 / A 57) nach Düsseldorf (Messe / Stadion) gewannen diese Standorte an Attraktivität. Besonders für Ilverich ist es dabei von Vorteil, dass im Bereich des Naturschutzgebietes „Ilvericher Altrheinschlinge“ ein Tunnel von 870 m Länge entstand, der nicht nur die Natur schont, sondern auch die Lärmemissionen für die Anwohner minimiert. Im Gewerbegebiet „In der Loh“, wo sich vorwiegend Unternehmen des produzierenden und verarbeitenden Gewerbes niedergelassen haben, werden Grundstücke ab einer Grundstücksgröße von 1.500 m² angeboten. Angrenzende Nachbarstädte zu Meerbusch sind Düsseldorf, Neuss, Krefeld, Duisburg, Willich, Kaarst Die Autobahnen A 44, A 52 und A 57 mit ihren Anschlüssen im Stadtgebiet oder in direkter Nähe. Nach Düsseldorf ca. 8 km, im Berufsverkehr Staus. U-Bahn-Linien U 70, U 74, U 76 nach Düsseldorf. U 70 und 76 ca. 20 min nach Düsseldorf und Krefeld. Regionalbahn (Haltepunkt Meerbusch-Osterath): Direktverbindungen nach Düsseldorf (ca. 15 min.), Krefeld und Neuss.

Wohnlage
Gute (3) bis Top (5) Wohnlage

Typ Preisgefüge Tendenz
Einfamilienhäuser 340.000 – 1.800.000 EUR steigend
Eigentumswohnungen 1.700 – 3.300 EUR/m² steigend
Wohnungsmieten 8,50 – 15,00 EUR/m² steigend

Stand: 12/2014