Nordseeinsel Sylt

Neben der Ausstattung ist die Lage einer der wesentliche Wertfaktor einer Immobilie. Für die Bewertung im Rahmen der Erstellung einer Marktwertermittlung bzw. eines Verkehrswertgutachtens sind daher Informationen über Verkehrsanbindung, Erreichbarkeit von Geschäften des tägliches Bedarfes sowie das Vorhandensein von Kindergärten, Schulen, Ärzten etc. von besonderer Bedeutung. Die hier zusammengetragenen Informationen basieren auf eigenen Recherchen, aber auch auf öffentlich  zugänglichen Studien und Auswertungen wie sie z.B. vom Gutachterausschuss Nordfriesland, regelmässig veröffentlicht werden. 

Kampen gilt nach wie vor als Ort mit den höchsten Quadratmeterpreisen und einer über die Jahre überdurchschnittlichen Preissteigerung. Der Immobilienmarkt auf Sylt hat sich generell in den letzten Jahren weiterhin belebt. Die Nachfrage nach einem Zweitwohnsitz scheint weiterhin intakt. Zu den begehrtesten Straßen in der ersten Reihe zählen Norderende, Fennen-, Quellen-, Osterheide, Wiesen- und Hobookenweg. Etwas weniger begehrt, weil ohne Wattblick, sind Heide- und Wattweg, der Hans-Hansen-Wai und die abgehenden Seitenstraßen. Braderup, Teile von List, Keitum, Archsum und Morsum sind beliebt bei denjenigen, die es nicht unbedingt nach Kampen zieht. Sie bevorzugen u.a. die Top-Lagen in Braderup. Im Ort Keitum gelten der Kirchenweg; die Strasse Am Kliff und Tipkenhoog zu den besten Lagen. Die Straßenzüge nördlich des Gurtstichs gelten aufgrund des geringeren Fluglärms als besonders begehrt. Der 40 km feiner Sandstrand und die raue Brandung an der Westseite, das stilles Wattenmeer im Osten und die zumeist urwüchsige Dünen machen die Nordseeinsel Sylt zu einem Ort mit unverwechselbaren Charme. Auf Sylt leben in den 12 Ortschaften verteilt auf fünf Gemeinden, ca. 21.500 Einwohner. Mehr als 800.000 Gäste besuchen die Insel jedes Jahr. Neben den ca. 3.000 freilaufende Schafe, werden jährlich ca. 300 Vogelarten gezählt, darunter ca. 80 Brutvogelarten. Für die Insel Sylt bildet Westerland das Zentrum für die Versorgung; Einzelhandel und Dienstleister versorgen Einwohner und die Gäste der Insel. In Westerland ist wie auf allen nordfriesischen Inseln Autoverkehr gestattet. Sylt und damit auch Westerland ist nicht über eine Straßenverbindung zu erreichen. Stattdessen besteht eine Verbindung mit dem Sylt-Shuttle genannten Autozug zwischen Niebüll und Westerland. Westerland ist weiterhin über den ca. drei Kilometer östlich des Stadtzentrums gelegenen Flughafen Sylt im Linien- und Charterverkehr zu erreichen. Westerland selbst hat keinen Hafen, es gibt aber von den Häfen in Hörnum und List Fährverbindungen zu den Nachbarinseln und nach Dänemark.

Wohnlage
sehr gute (4) bis Top (5) Wohnlage

Typ Preisgefüge Tendenz
Einfamilienhäuser 2.800 – 27.000 EUR/m² steigend
Doppelhaushälften 400.000 – 5.000.000 EUR steigend
Eigentumswohnungen 3.000 – 12.000 EUR/m² steigend

Stand: 12/2014