Die dynamische Preisentwicklung auf dem deutschen Immobilienmarkt wird sich auch 2017 weiter fortsetzen. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Frühjahrsumfrage unter 600 Immobilienmarktexperten von LBS und Sparkassen. Sie erwartet bis zum Jahresende Preisanstiege zwischen 3 und 5 Prozent. Hierzu resümiert LBS Verbandsdirektor Guthmann bei der Vorstellung der Studie: „Trotz der inzwischen angesprungenen Neubautätigkeit, die perspektivisch.. weiterlesen →

Der Inselort Kampen mit seinen mondänen Geschäften, den legendären Clubs und den Reetdach gedeckten Häusern hat durchweg nur Top-Lagen. Hier zahlt man für gebrauchte Einfamilien- oder Doppelhäuser mit normaler Ausstattung derzeit rund 20.057 €/m² und für Neubauten im Schnitt rund 21.915 €/m². Für gebrauchte Eigentumswohnungen liegen die Kaufpreise bei rund 14.370 €/m². Die Kaufpreise für.. weiterlesen →

Die Nordseeinsel Sylt mit seinen Inselgemeinden Westerland, Sylt-Ost, Rantum, Hörnum, Keitum, Morsum und Archsum, Wenningstedt und Braderup sowie Kampen und ganz nördlich List hat durchweg nur gute bis sehr gute Lagen. Auf der Insel liegen Kaupreise für gebrauchte Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand mit normaler Ausstattung derzeit bei rund 8.681 €/m², für Neubauten zahlt.. weiterlesen →

Die Wohneigentumsquote in Deutschland kommt nicht voran – Trotz der seit einigen Jahren bestehenden günstigen Rahmenbedingungen für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum, beeinflusst durch die niedrigen Zinsen und der guten Beschäftigungslage, stagniert der Anteil der in den eigenen vier Wänden wohnenden Haushalte seit über zehn Jahren bei rund 43 Prozent. Das ist das Ergebnis einer.. weiterlesen →

Schaut man unter der Rubrik Wertermittlung in Wikipedia nach, so ist dort zu lesen: „Mit Wertermittlung bezeichnet man den Vorgang der Ermittlung eines verlässlichen Marktwertes, Verkehrswertes oder Beleihungswertes eines beliebigen Wirtschaftsgutes“ Im Immobilienbereich soll dieses vielfach ohne bzw. vor einem Verkauf des Objektes ermittelt werden. Die Anlässe für eine solche Bewertung sind daher vielfältig. Gängig und häufig sind Anlässe aus dem.. weiterlesen →

01 Feb 2017
Februar 1, 2017

IW-Studie: Wohnpreise und Kaufkraft

Relativ gesehen ist das Wohnen in deutschen Großstädten in den vergangenen fünf Jahren nicht teurer, sondern günstiger geworden. Grund hierfür ist – die Einkommen sind im Schnitt schneller gestiegen als die Mieten und die Selbstnutzerkosten. Von dieser Entwicklung profitieren jedoch hauptsächlich Gutverdiener und Wohlhabende. Mieten wie Wohnen im Eigentum ist seit 2010 in den meisten.. weiterlesen →

24 Dez 2016
Dezember 24, 2016

Frohe und besinnliche Festtage

“Die Weihnachtsbotschaft stützt sich nicht auf Angst, sondern auf Vertrauen, auf Hoffnung und Liebe. In der Liebe ist mehr Kraft als in irgendeiner anderen Macht. Jeder Mensch kann sie erfahren, sie einem anderen zugänglich machen. Sie ist der Frieden.” – Richard von Weizsäcker In diesem Sinne wünsche allen von ganzen Herzen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,.. weiterlesen →

Im Vergleich der beiden Quartale 2/2016 zu 1/2016, sowie die Gegenüberstellung mit dem Vorjahresquartal und im 10-Jahresvergleich 2/2016 zu 2/2006 zeigt sich laut F+B, dass die Preise für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen deutlich oberhalb der Neuvertrags- und vor allem der Bestandsmieten entwickelt haben. So stiegen Eigentumswohnungen im bundesweiten Durchschnitt vom Q1 zu Q2/ 2016 um +3,0.. weiterlesen →

Seit nunmehr fünf Jahren ist das Sachverständigenbüro Katrin Middelhoff mit Kompetenz in Sachen Immobilienbewertung erfolgreich auf der Nordseeinsel Sylt in Westerland tätig. In dieser Zeit konnte nicht nur das lokale Netzwerk zu Steuerberatern, Notaren, Rechtsanwälte, Dienstleistern und Immobilienmaklern ständig ausgebaut werden, auch konnte eine Vielzahl an Aufträgen für Bewertungen und individuellen Dienstleistungen rund um die.. weiterlesen →

Die Landesbausparkassen (LBS) rechnen aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage auf dem deutschen Immobilienmarkt mit weiteren Preissteigerungen. Die im vergangenen Jahr gesehenen Entspannungstendenzen setzen sich damit nicht fort. Vielmehr wird, so das aktuelle Ergebnis der Frühjahrsumfrage unter 600 Immobilienmarktexperten von LBS und Sparkassen, bis zum Jahresende ein spürbarer Preisanstieg zwischen 3 und 4 Prozent erwartet. Die.. weiterlesen →